Naturjuwel vor Ausverkauf schützen

Der 4,5 Hektar große Aichwaldsee liegt wenige Kilometer südlich vom Faaker See entfernt in der Gemeinde Finkenstein. Er ist ein mooriger See, dessen Wasserqualität aufgrund einiger Zu- und Abflüsse als sehr gut ausgewiesen ist. Der Aichwaldsee gehört zu den letzten unverbauten, natürlichen Seen Kärntens und ist umgeben von einem 24 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet. Am Südufer gibt es ein kleines, öffentliches Strandbad und im Winter wird der See für das Eislaufen vom Eislaufverein Wörthersee bewirtschaftet. Mitte Dezember hat der Gemeinderat einem 30 Jahre laufenden Pachtvertrag zugestimmt, bei dem ein Unternehmer das Zehnfache des erwarteten Preises für die Pacht des Strandbades zahlt. Er bekommt dafür die Möglichkeit das Bad auszubauen und plant zudem den Bau von Chalets. Die Gemeinde argumentiert mit touristischen Investitionen und neuen Arbeitsplätzen. Die Vergangenheit solcher Projekte beweist das Gegenteil - Was wir wollen...


Aktuell

Mehr als 1100 Unterschriften an Umweltlandesrat Rolf Holub (Grüne) übergeben.  Medienseite


Unterschreiben

Hier gehts zur Onlinepetition! Unterschreiben Sie jetzt zur Rettung des Aichwaldsees!

Facebook

Proteste wirken

Bei der von der Bürgerinitiative organisierten BürgerInnen-versammlung haben sowohl SPÖ-Bürgermeister Walter Harnisch wie auch Invesotr Franz Petschnig zugesagt, dass der Aichwaldsee nicht mit Ferienwohnungen verbaut werden soll. Die geplante Sauna im Strandbad soll kommen. Wir freuen uns.


Sondergemeinderat

Am 3.2. hat der Gemeinderat inkl. der bisherigen Befürworter SPÖ, ÖVP und FPÖ beschlossen, dass es einen Ferienwohnungen geben wird. Wir sind gespannt, ob das auch noch nach der Wahl am 1.3. gilt...